Home » Abflussreiniger

Abflussreiniger Test Rezensionen

Hersteller
Produkt
Bild
Preis
EUR 13,29
EUR 13,95
EUR 1,95
EUR 2,96
--
Wertung
(4.5)Sehr Gut
(4.4)Sehr Gut
(4.3)Gut
(3.8)Befriedigend
(3.4)Ausreichend
Features
  • Das Kraftgranulat wirkt innerhalb von 5 Minuten gegen hartnäckige Rohrverstopfungen wie z.B. Haare und Fette
  • Die Handhabung ist besonders sicher, denn es wird automatisch die richtige Menge dosiert
  • Damit sind 100%ige Sicherheit und 100%ige Leistung garantiert
  • Dank der Dosierflasche sind bis zu 10 Anwendungen möglich
  • Inhalt je Flasche: 600g
  • ✅ VERGLEICHSSIEGER*: Als bester Rohrreiniger mit sehr gut (1,3) bewertet (Quelle: *https://www.vergleich.org/rohrreiniger/06.2018.)
  • ✅ EXTREM EFFEKTIV: Keimtötende und desodorierende Wirkung, beseitigt bei regelmäßiger Anwendung unangenehme Fäulnisgerüche und verhindert das Wachstum der Fäulniskeime
  • ✅ UMWELTBEWUSST: Keine chlorhaltigen Inhaltsstoffe,nahezu geruchlos und keine Verwendung von Farbstoffen - bei der Anwendung keine Dämpfe
  • ✅ EINFACH IN DER ANWENDUNG: hochkonzentrierter, schnell wirkender, flüssiger Abflussreiniger zur Entfernung von Haaren, Seifenresten, Fetten, Blutresten und sonstigen organischen Bestandteilen aus Siphons, Rohren und Abflüssen.
  • ✅ SEHR QUALITÄTSBEWUSST: Innovative Rezeptur Made in Germany. Seit über 30 Jahren Ihr Spezialist für Ökologische Reinigung in Ihrem Zuhause.
  • Flüssiger Rohr-Reiniger zum effektiven Befreien von Abflüssen im Bad, Löst sogar Haare
  • Anwendung: Hineingießen von circa 500 ml, Nachspülen mit warmem Wasser nach einer Einwirkzeit von 5-30 Minuten für effektives Durchdringen und Lösen der Haare und Seife, Sinkt durch stehendes Wasser
  • Empfohlene wöchentliche Anwendung mit 250 ml zur Vorbeugung von Rohrverstopfungen, Sicher für alle Rohrarten
  • Keine Anwendung in der Toilette oder auf empfindlichen Flächen, Mit kindergesichertem Verschluss
  • Lieferumfang: 1 Mr Muscle Drano Max Power-Gel Rohrfrei, Volumen: 1000 ml
  • Löst selbst hartnäckige Verstopfungen in Waschbecken, Spültischen, Duschtassen, Badewannen, WCs und Abläufen.
  • Rückstände werden schnell zersetzt und eingefrorene Abflüsse werden enteist. Regelmäßige Anwendung beseitigt unangenehme Gerüche und hält die Rohre frei.
  • Mit Antigeruchsformel
  • Mit Stärkebrecher
  • Mit Kalklöseformel
  • Mit Fettlöser
  • Mit Enzymen
Angebot
Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit & Kosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr

Abflussreiniger Kaufberatung

In den meisten Läden wird der Abflussreiniger auch als Rohrreiniger bezeichnet. Das Produkt erhält man in Granulatform oder in der flüssigen Variante. Die flüssigen Reiniger oder die Geldform kommt dabei sehr gut in die Zwischenräume und kann bei stark zugesetzten Rohren sehr gut wirken. Das Granulat ist meist höher konzentriert und sehr wirkungsvoll. Es wird meist bei einem blockierten Rohr eingesetzt, das noch nicht vollständig verstopft ist. Mit dem Test möchten wir informieren, welche Sicherheitsvorkehrungen bei einem Abflussreiniger beachtet werden müssen und worauf man beim Kauf unbedingt achten sollte.

Funktionsweise des Rohrreinigers

Knapp die Hälfte aller Deutschen führt kleinere Reparaturen im Haushalt durch, wozu auch das Reinigen der Abflüsse zählt. In den Abflussröhren bilden sich Ablagerungen durch Seifenrückstände, Haare oder auch Essensreste, die mit der Zeit eine Art Nest bilden, das zu üblen Gerüchen führt. Der Abflussreiniger löst die Verschmutzungen in den Rohren. Sobald das Wasser nicht mehr richtig abläuft oder der Abfluss sogar beginnt unangenehm zu riechen, sollte man mit einem Abflussreiniger das Übel beseitigen. Der Abflussreiniger dringt dabei bis in die kleinsten Ecken der Abflussrohre vor, die man mit einfachen Mitteln nicht erreichen kann, und löst die aufgestaute Biomasse in ihre Einzelteile auf, sodass das Wasser wieder abfließen kann.

Wichtige Begriffe

Jeder, der schon einmal versucht hat einen Abfluss von einer Verstopfung zu befreien, kommt zwangsläufig mit einigen Begriffen in Berührung.

Der Siphon ist ein u-förmiges Rohr, das unter der Spüle zum Schutz vor Gerüchen wirkt. In dem gekrümmten Rohr bildet sich eine Wasserbarriere, die Gerüche daran hindert nach oben zu steigen. An der Krümmung sammeln sich natürlich auch Ablagerungen, die im Laufe der Zeit zu einer Verstopfung führen.

Mit einem Dichtungsring, einer Art o-förmigem Einsatz, werden Stellen an einem Rohr abgedichtet, welche aus verschiedenen Elementen bestehen und zusammengesteckt sind. Der Dichtungsring besteht aus Gummi und verschließt die Kontaktstelle. So wird ein Austreten von Wasser aus dem Rohr verhindert. Anorganische Reiniger, die zu hoch dosiert sind, können die Dichtungsringe angreifen und diese porös werden lassen.

Die verschiedenen Arten der Rohrreiniger

Anorganische Reiniger

Granulat   Hierbei handelt es sich um eine hocheffektive Variante. Das Granulat reagiert mit dem Sauerstoff der Luft und spaltet die organischen Bestandteile der Verstopfung auf. Da das Granulat meist auf Natriumhydroxid basiert, ist es ätzend und kann die Haut angreifen sowie das Abwasser belasten.

Gel – Es ist etwas schwächer dosiert und dringt besser in die Zwischenräume der zugesetzten Rohre ein. Gel basiert auf seifenartigen Substanzen und Chlor. Es kann das Wasser belasten.

Die anorganischen Reiniger sind zwar hocheffektiv, sind jedoch umwelt- und gesundheitsschädlich.

Organische Reiniger

Granulat – Ist natürlich wirksam, denn es basiert auf Enzymen, die den organischen Schmutz aufspalten. Da es biologisch abbaubar ist, ist es umweltverträglich und gesundheitlich unbedenklich.

Gel – Es wirkt großflächig und ist schwächer dosiert. Bei starken Verschmutzungen dringt es in das Rohr ein. Dank der langen Einwirkzeit und der natürlichen Zersetzung ist es umweltfreundlich. Am Besten wird es über Nacht eingesetzt.

Die organischen Reiniger sind weniger effektiv, jedoch sind sie umwelt- und gesundheitsschonend.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Die Wirkungsweise – Ob man sich für einen organischen oder einen anorganischen Reiniger entscheidet, hängt vom Grad der Verstopfung ab. Ist das Rohr noch nicht sehr stark verstopft oder möchte man vorbeugend agieren, dann ist es sinnvoll sich für einen abbaubaren biologischen Abflussreiniger zu entscheiden. Ein anorganischer Abflussreiniger würde nur eine unnötige Belastung der Umwelt und der Gesundheit bedeuten. Bei einer stärkeren Verschmutzung oder einer totalen Verstopfung bleibt dem Nutzer nur der Griff zum anorganischen Reiniger. Diese basieren auf chemischen Verbindungen und reagieren mit dem Sauerstoff aus der Luft. Der Schmutz im Rohr wird dabei durch die Oxidation zersetzt. Bei dem Vorgang entsteht Wärme, wodurch der Effekt der Reinigung verstärkt wird. Dadurch kann es jedoch vorkommen, dass Kunststoffrohre angegriffen und im Laufe der Zeit undicht  werden. Aus diesem Grund sollte auf keinen Fall die Dosierangabe des Herstellers überschritten werden. Der organische Reiniger arbeitet mit Substanzen aus der Natur, die den Schmutz durch Enzyme zersetzen. Es können mit diesem Reiniger auch nur organische Verbindungen wie zum Beispiel Haare und Fette zersetzt werden. Die Reiniger brauchen länger als die anorganischen und sollten daher am besten über Nacht eingesetzt werden. Die Abwässer werden mit diesen Reinigern nicht zusätzlich belastet.

Für die Toilette geeignet – Die meisten Verstopfungen im Haushalt befinden sich in der Toilette. Jedoch sind nicht alle Abflussreiniger für den Einsatz im WC geeignet. Viele Verstopfungen der Toilette entstehen durch das unsachgemäße Entsorgen von Lebensmitteln, Hygieneartikel oder auch Hausmüll. Abflussreiniger können hier nicht wirklich wirken. Das Gute daran ist jedoch, dass sie auch nicht schaden.

Es gibt noch einen zweiten Grund, warum Abflussreiniger nicht in der Toilette genutzt werden sollen. Die Reiniger lösen eine chemische Reaktion aus, welche in Verbindungen mit anderen Toilettenreinigern gefährliche Dämpfe bildet oder im schlimmsten Fall auch zu einer Explosion führen kann.

Für Plastikrohre geeignet – Die hochaggressiven Chemikalien der meisten anorganischen Abflussreiniger können Rohre aus Kunststoff angreifen und im schlimmsten Fall auch massiv beschädigen. Die Rohre werden porös und sind nicht mehr dicht. Vor der Nutzung der anorganischen Abflussreiniger sollte man überprüfen, welche Rohre verbaut worden sind. Gerade bei Waschbecken im Bad und in der Küche kommen sehr oft Kunststoffrohre zum Einsatz. Entscheidet man sich für einen Abflussreiniger, der auch für Kunststoffrohre geeignet ist, sollte man dennoch die Dosierangaben des Herstellers nicht außer Acht lassen und das Produkt nicht länger einwirken lassen, als vom Hersteller empfohlen. Mit einem organischen Abflussreiniger hingegen geht man keinerlei Risiko ein, denn hiermit können die Kunststoffteile der Abflussrohre nicht beschädigt werden, denn Plastik ist nicht biologisch abbaubar.

Was sind spezielle Verstopfungen?

Die meisten Abflussreiniger sind für die häufigsten Ursachen einer Verstopfung geeignet, jedoch wirken nicht alle Reiniger auf jede Art Verstopfung. Nachfolgend ein paar Hinweise auf die möglichen Ursachen einer Verstopfung.

Haare – Haare bestehen aus einem haltbaren Horn. Rohrreiniger benötigen für die Reinigung eine lange Einwirkzeit, teilweise bis zu 8 Stunden. Um einem Verstopfen mit Haaren vorzubeugen, empfiehlt es sich ein Abflusssieb zu nutzen.

Fett – Waschbecken in der Küche verstopfen meist durch Fette. Nahezu alle gängigen Rohrreiniger kommen mit diesem Problem klar. Als besonders effektiv haben sich anorganische Reiniger in Granulatform erwiesen, denn diese verflüssigen das Fett durch die Hitzeentwicklung und den daraus resultierenden hohen Temperaturen. Den gleichen Effekt erzielt man auch, indem man den Abfluss immer wieder mit heißem Wasser durchspült.

Hygieneartikel – Sind Toiletten durch Hygieneartikel wie Damenbinden oder Tampons verstopft, dann helfen meist auch keine Abflussreiniger mehr. Die Verstopfung muss in einem solchen Fall mechanisch gelöst werden, das heißt, man muss mit Handschuhen bewaffnet nach der Ursache im Rohr suchen und dies entfernen. Gelingt dieses Vorhaben nicht, dann muss ein Klempner gerufen werden.

Vor- und Nachteile von Rohrreinigern

Vorteile

  • Unzugängliche Stellen werden erreicht
  • einfache Anwendung
  • günstiger als ein Handwerker
  • wirken oftmals antibakteriell und geruchsneutralisierend

Nachteile

  • bei falscher Anwendung sind sie gesundheitsschädlich und können das Rohr beschädigen
  • zumeist umweltbelastend

Wie kann man einer Verstopfung vorbeugen?

Am besten für die Umwelt und am sparsamsten für den eigenen Geldbeutel ist es, wenn es erst gar nicht zu einer Verstopfung kommt. Mit folgenden Tipps kann eine Verstopfung vermieden werden.

Abflusssieb – Damit werden Haare und Essensreste zurückgehalten, damit diese nicht in das Rohr gelangen.

Heiß spülen – Rohre sollten immer wieder heiß durchgespült werden, denn dadurch lösen sich Ablagerunen von Fett

Siphon reinigen – In regelmäßigen Abständen sollte das Rohr abgeschraubt und von eventuellen Ablagerungen befreit werden.

Umgangsweise mit einem anorganischen Reiniger

Die anorganischen Reiniger werden oft auch als chemische Reiniger bezeichnet und sind in aller Regel hoch konzentriert. Muss man diese Abflussreiniger nutzen, dann sollte man das Gefahrensymbol auf der Verpackung beachten. Der Verbraucher wird darauf hingewiesen, das Produkt vorsichtig zu verwenden. Dies bedeutet die Angaben des Herstellers zur Dosierung und zur Einwirkzeit sollten beachtet werden. Damit man das Reinigungsmittel nicht berührt, sollte man Handschuhe tragen und den Raum während der Nutzung gut lüften. Das Produkt sollte für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden. Außerdem sollten Kinder während der Anwendung nicht im Raum sein. Kommt es zu Kontakt mit dem Produkt, dann muss die Stelle sofort mit viel Wasser gereinigt und ein Arzt aufgesucht werden. Anorganische Reiniger sollten niemals mit anderen Reinigern oder Hausmitteln zusammen genutzt werden, da es zu gefährlichen Reaktionen kommen kann, die auch der Gesundheit gefährlich werden können.

Die fünf besten Abflussreiniger

Mit dem Test möchten wir Ihnen gerne die fünf besten Abflussreiniger vorstellen.

 

Platz 1: Bio-Chem Haar-weg Abflussfrei

Bio Chem Haar weg Abflussfrei

Pro & Contra

Pro
  • Vergleichssieger
  • Rohre werden nicht beschädigt
  • Gesundheit wird nicht belastet
  • sehr ergiebig
  • fast geruchslos
Contra
  • zu schwache Wirkung
  • Produkt zu flüssig
  • Gerüche werden nicht minimiert

Rezension

Mit dem Bio-Chem Haar-weg Abflussfrei werden alle Arten von Rohre und Abflüsse von Verstopfungen befreit. Das hochkonzentrierte Produkt ist schnell wirkend, da es flüssig ist. Es enthält keine chlorhaltigen Inhaltsstoffe, sodass bei der Anwendung keine Dämpfe entstehen. Bei regelmäßiger Anwendung werden Fäulnisgerüche gehemmt. Zudem wirkt es keimtötend, sodass Fäulniskeime am Wachstum gehindert werden.

Der umweltfreundliche organische Abflussreiniger hat eine Einwirkzeit von 15 Minuten und kann auch für die Toilette genutzt werden.

 

Jetzt bei Amazon anschauen

 

Platz 2: Aqua Clean Pur T3 Rohrreiniger

Aqua Clean Pur T3 Rohrreiniger

 

Pro & Contra

Pro
  • Preis-Leistungs-Sieger
  • Rohre werden nicht beschädigt
  • Gesundheit wird nicht belastet
  • sehr ergiebig
  • mit Kalklöseformel
  • mit Fettlöser
Contra
  • keine Wirkung
  • nur Schaumbildung
  • Rohr setzt sich immer weiter zu

Rezension

Der Aqua Clean Pur T3 Rohrreiniger kann als vorbeugender Reiniger eingesetzt werden. Es bildet sich ein Powerschaum, der die Verstopfung löst.

Das organische Granulat hat eine Einwirkzeit von 30 Minuten und kann auch für die Toilette genutzt werden.

 

Jetzt bei Amazon anschauen

 

Platz 3: Mellerud Rohr Frei Granulat

Mellerud Rohr Frei Granulat

Pro & Contra

Pro
  • einfach zu dosieren – mit Dosierkappe
  • für hartnäckige Verstopfungen geeignet
  • beseitigt unangenehme Gerüche
  • sehr ergiebig
  • Rückstände werden zersetzt
Contra
  • keine Wirkung
  • Rohr setzt sich immer weiter zu

Rezension

Mit dem Mellerud Rohr Frei Granulat werden Abflüsse und Rohre schnell von Verstopfungen befreit. Der Reiniger wirkt selbsttätig und dabei werden unangenehme Gerüche beseitigt.

Das anorganische Granulat hat eine Einwirkzeit von 30 Minuten. Es ist nicht für Plastikrohre geeignet. Da es nicht chlorfrei ist, sollten vor der Anwendung die Schutzvorschriften genau gelesen werden.

 

Jetzt bei Amazon anschauen

 

Platz 4: Rorax Rohrfrei Granulat

Rorax Rohrfrei Granulat

Pro & Contra

Pro
  • einfach zu dosieren – mit Dosierkappe
  • wirkt schnell
  • sichere Handhabung
  • gegen hartnäckige Verstopfungen
Contra
  • keine

Rezension

Das Rorax Rohrfrei Granulat befindet sich in einer sicheren Dosierflasche und wirkt innerhalb von 5 Minuten auch bei hartnäckigen Verschmutzungen. Pro Flasche sind bis zu 10 Anwendungen möglich. Das anorganische Granulat hat eine Einwirkzeit von 15 Minuten maximal. Es eignet sich nicht für die Toilette und für den Einsatz bei Plastikrohren.

Es wirkt nicht gegen Gerüche und es ist nicht chlorfrei. Vor der Anwendung sollten die Sicherheitsvorkehrungen genau gelesen werden.

 

Jetzt bei Amazon anschauen

 

Platz 5: Mr Muscle Drano Power Gel

Mr Muscle Drano Power Gel

 

Pro & Contra

Pro
  • flüssiger Reiniger
  • wirkt schnell
Contra
  • keine gute Wirkung

Rezension

Das Mr Muscle Drano Power Gel wirkt schnell und kraftvoll bei hartnäckigen Verstopfungen. Bei besonders hartnäckigen Verstopfungen sollte die Einwirkzeit von 15 Minuten auf 30 Minuten verlängert werden. Es eignet sich nicht für die Toilette und für den Einsatz bei Plastikrohren.

Das Produkt ist nicht chlorfrei und vor der Anwendung sollte man die Schutzvorschriften beachten.

 

Jetzt bei Amazon anschauen

Fazit

Einen Abflussreiniger sollte man in jedem Fall im Hause haben, auch wenn es sinnvoll ist, bereits im Vorfeld alles Mögliche zu tun, damit es erst gart nicht zu einer Verstopfung kommt. Die organischen Reiniger sind den anorganischen in jedem Fall vorzuziehen, denn diese belasten die Umwelt sehr stark und sind zudem schädlich für die Gesundheit.

  • War dieser Beitrag hilfreich?

  • Ja   oder   Nein
  • 2 von 2 Leser fanden diesen Artikel hilfreich
  • (Entspricht einer Bewertung von 5 / 5)